Einen Zaun von A-Z richtig planen

Was für einen Zaun darf ich bauen?

Wer einen Aluminiumzaun, Metallzaun oder schmiedeeisernen Zaun bauen möchte, der muss vor der Auftragsvergabe, einige planerische Dinge beachten. Einige Gemeinden haben strenge Auflagen, was die Zaunart, Zaunhöhe und Zaunansicht angeht. Erkundigen Sie sich vorher beim zuständigen Mitarbeiter Ihrer Gemeinde bzw. Bauamt, welchen Zaun Sie bauen dürfen. Eventuell gibt es in Ihrem Wohngebiet einen Bebauungsplan (B-Plan), im dem die Einfriedung (Einzäunung) geregelt wird. Lässt die aktuelle Gemeinderegelung, Ihre Wunsch-Zaunplanung nicht zu, so kann man beim Bauamt eine Sondergenehmigung beantragen. Manchmal wird dieser statt gegeben, wenn in der Umgebung ähnliche Zäune gebaut wurden. Am besten man reicht einen Antrag über einen Architekten ein, der vernünftige baurechtliche Argumente, für Ihren Zaun schriftlich darlegen kann. Alternativ können wir diese Aufgabe für Sie übernehmen.

Bevor der Zaun aus Polen bestellt werden kann: Möchten Sie den Zaun auf einen Sockel mit Pfeilern befestigten? Oder lediglich eine Abschlusskante (oft Rasenkantensteine aus Beton oder Granit) installieren? An welcher der Zaun, mit Stahlpfosten montiert wird. Diese beiden Varianten bedürfen einiger Vorarbeiten, damit der Zaunbauer aus Polen das genaue Maß, für den künftigen Zaun aufnehmen kann. Die Pfeiler an denen schwere schmiedeeiserne Zäune montiert werden, müssen ausreichend Armierung (Stahl) ausweisen. Damit das Zaun-Gewicht, problemlos gehalten werden kann. Um die Zäune aus Polen an Pfeiler und Sockel ordnungsgemäß zu befestigen, werden angepasste Befestigungselemente angefertigt. Das Mauern von Pfeilern und Sockel, kann auf Wunsch von polnischen Mitarbeitern durchgeführt werden.

Richtiges Torsystem planen: Schiebtor oder Flügeltor aus Polen. Die Auswahl des Torsystems ist besonders wichtig. Kann es ein zweiflügliges oder einflügliges Tor werden? Ein Tor kann sich nach innen aufklappen oder zur Seite wegschieben. Schiebetore öffnen sich durch seitliches wegrollen. Soll das Tor oder die Tore, sich automatisch (elektrisch) öffnen lassen? Wenn ja, wird eine Antriebstechnik benötigt. Unterschiedliche deutsche und polnische Hersteller stehen hier zur Verfügung. Zu bedenken sei auch, dass der Antrieb Strom benötigt. Das heißt, es müssen Stromleitungen vom Haus zum Torantrieb verlegt werden.

Briefkasten und Sprechanlage nicht vergessen: Wie und wo soll der Briefkasten und eventuell eine Sprechanlage installiert werden? Der Briefkasten kann direkt am bzw. im Zaun montiert werden oder als Briefkasten mit Durchwurf in einem Mauerpfeiler integriert werden. Manche Briefkastensysteme haben bereits eine Sprechanlage und eine Kamera integriert. Bei einem freistehenden Briefkasten erübrigt sich die Briefkastenfrage. Der Briefkasten sollte rechtzeitig bestellt werden, damit er beim Zaunaufbau installiert werden kann. Sprechanlagen und Kameras benötigen wieder einen Stromanschluss, ähnlich wie der Torantrieb.

Feuerverzinkung

Vor Korrosion schützen!

Ob Zäune oder andere Mettallkonstruktionen. Alle Eisenlegierungen, sollten gegen Korrosion (Rost) geschützt werden.

Pulverbeschichtung

Metall pulverbeschichten

Das Pulverschichten schützt den Zaun vor Korrosion und verleiht ihm abschliessend die gewünschte RAL-Farbe.

Qualität, Zuverlässigkeit und Vertrauen

Kostenloses Angebot

Überlassen Sie Ihre Zaunbaupläne nicht dem Zufall. Qualität und Zuverlässigkeit sind ein Garant, für eine hochwertige Zaunanlage.

Fragen und Antworten

Ihre Fragen stellen

Kontaktieren Sie uns telefonisch oder per Email. Werktags sind wir von 09.00 Uhr - 19.00 Uhr zu erreichen und beantworten gerne Ihre Fragen!

Zaungallerie

Zaunbilder ansehen

Hier erhalten Sie einen kleinen Überblick möglicher Zaunformen. Lassen Sie sich inspirieren! Vielleicht ist der passende Zaun dabei.

Antriebe & Motoren

Automatische Tore und Einfahrten

Motoren müssen aussreichend Kraft und Zuverlässigkeit besitzen. Deshalb kommen für uns nur Markenhersteller, wie Came oder Nice in betracht.